DRITTE VERLEGUNG DER STOLPERSTEINE IN KEMPEN

Die dritte Verlegung von Stolpersteinen in Kempen fand am Montag, den 18. Dezember 2017 mitten in der Altstadt, Alte Schulstraße 9 und 10 statt. Verlegt wurden vor dem Haus Nr.10 vier Steine für Mitglieder der jüdischen Familien Goldschmidt und Bruch, für Abraham, Helene, Leo und Rosa Goldschmidt und für Rudolf, Selma, Herbert und Ilse Bruch. Vor dem Haus Nr.9 wurden Steine zum Gedenken an die jüdischen Mitbürger Andreas Lambertz und dessen Haushälterin Sofie Buchdahl verlegt.

Schüler der weiterführenden Schulen Kempens verlasen die bewegenden Biographien dieser Menschen. Erstmals waren auch Schüler der Kempener Gesamtschule beteiligt. Yitzhak Mendel Wagner, Rabbiner der jüdischen Gemeinde Krefeld, betete am Ende der Gedenkveranstaltung  für die Opfer mit  Psalmen in hebräischer Sprache.

Hier finden Sie den Text der Kempener Schülerin Gesa Hauf, Schülerin des Gymnasiums Thomaeum ( Lehrer Dr.Vossen), zur Verlegung der Stolpersteine am 18. Dezember 2017.

Kontakt

Ute Gremmel-Geuchen
(Sprecherin der Initiative
PROJEKT STOLPERSTEINE)
Ludwig-Jahn-Str.12
47906 Kempen

Tel. 02152/517541

Kontaktformular

Neues Feld